Verlässt deine Komfortzone, um das Leben in vollen Zügen zu genießen.

How to get out of your comfort zone

In einer kleineren Stadt wie Benin im Süden Nigerias mit etwa 1 Million Einwohnern aufzuwachsen und dann meine Teenager- und frühen Erwachsenen Jahre in einer Großstadt wie Lagos mit über 18 Millionen Einwohnern zu verbringen, war das Leben in Wien eine Art dazwischen. Nicht super klein, aber auch keine wirklich große Stadt, an die ich gewöhnt war.

Wien mit seinen rund 2 Millionen Menschen aus verschiedenen Kulturen ist eine Stadt, die ich am meisten liebe. Als Unternehmerin war Home Office immer meine nummer eine Präferenz. Bald wurde mir klar, dass ich mehr Ruhe und Platz brauchte, je mehr ich meine Arbeit in die Erstellung digitaler Inhalte für meine Plattformen verwandelte. Aber hier ist das Problem. Wien, die Wohnung und das Leben waren alle so komfortabel. Ich habe mich als Liebhaber des Großstadtlebens bezeichnet, auch wenn Wien kein klassisch extreme Großstadtleben hatte die ich kannte. Wien ist eine gemütliche, kulturelle und schöne Stadt.

Hältst dich die Angst bequem in Ihrer Komfortzone?

Was hielt mich in Wien zurück? Nichts wirklich, nur Angst! Die Angst, alles zu verändern. Neue Schule (n) für die Kinder. Mit dem Zug neue Strecken lernen. Neue Nachbarn kennenlernen. Neue Mentalität annehmen. Vielleicht würde mein Mann einen neuen Job brauchen. Ich wäre extrem einsam. Vielleicht, vielleicht, was wäre wenn, was wäre wenn … das war es. Ich fand immer wieder Ausreden, weil die Zone, in der ich mich gerade befand, viel zu bequem war. Sind Sie in Ihrer Komfortzone, wissen aber, dass Sie wachsen müssen. Sie spüren es in Ihren Knochen, dass es Zeit ist, zum nächsten Level zu gelangen? Das war ich.

Nutze die Kraft der Visualisierung, um Ihre Komfortzone zu verlassen.

Ich fing an, die Teile in meiner Fantasie zusammenzusetzen. Jedes Mal, sammelte ich meine zufälligen Gedanken zusammen, als würde ich eine bestimmte Skulptur herstellen, von der ich bereits wusste, was das Endergebnis war. Während ich meine Gedanken sammelte, trug ich klare Vorstellungen davon, was ich wollte. Ja, eine rote Wand. Ja Zimmer mit hohen Decken. Ja, ein alter Ofen. Ja, ein großer Garten. Ja, ein großes Studio für meine Arbeit. Diese stellte ich mir vor, nur für mein geistiges Auge sichtbar. Das war eine absichtliche Visualisierungstechnik, die ich für mich selbst erstellt habe.

Wo der Fokus liegt, folgen Energie und Aktion.

Plötzlich schien der Gedanke, aus Wien aufs Land zu ziehen, nicht mehr so ​​verdrahtet zu sein. Alle meine Ausreden wurden fast ungültig. Die Kinder würden sowieso im nächsten Semester die Schule wechseln. Meine wahren Freunde würden anrufen, um wie gewohnt einen Termin im Voraus zu machen. Ich kenne meine Nachbarn auch hier in Wien nicht so, wie ich sollte. Was wäre, wenn mein Mann nicht den Job wechseln müsste? Was wäre, wenn die von mir befürchtete Einsamkeit eine Gelegenheit wäre, endlich tiefe Stille in mir zu erfahren? Als sich mein Was-wäre-wenn von Rotlicht zu Möglichkeiten wandelte, brachte ich die Energie ein, die ich brauchte, um den ersten Schritt zu machen. Wir begannen nach einem neuen Heim zu suchen. Weniger als 4 Monate später fanden wir genau die richtige Passform.

Ziehen Sie die Etiketten ab, um das Leben in vollen Zügen zu erleben.

Nein, mein Mann musste nicht die Arbeit wechseln, da es sogar eine bessere Zugverbindung gab. Ja, es ist keine Einsamkeit, die ich befürchtet habe, es ist die Stille, meinen eigenen Atem laut zu hören, meine eigenen Gedanken selbst zu fangen. Es geht also nicht immer darum, wo, sondern um wie du lebst. Ich bin immer noch verliebt in die Städte, aber auch in die Ländlichen. Warum kann ich nicht beide genauso lieben? Vielleicht liebe ich am meisten die Gelegenheit, beides zu erleben. Ich bin keine Großstadt Frau, kein Landeier, ich bin einfach eine Frau, die das Leben liebt. Ziehe die Etiketten ab. Denn wenn du dies tun, du gibst dich die Erlaubnis, das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Der Umzug dauerte ca. 3 Monate. Es war stressig und herausfordernd. Genau. Wenn du deine Komfortzone verlässt, wirst du möglicherweise von Herausforderungen getroffen, aber es ist in Ordnung. Wenn du also weißt, dass es Zeit ist, dies zu tun, tue es jetzt. Ja, es könnte stressig sein, aber die Belohnung ist es wert.

Ich freue mich darauf, meine persönlichen und geschäftlichen Erfahrungen beim Aufbau meines Unternehmens zu teilen. Hoffe dir hat dieses Beitrag gefallen? Bitte teil diesen Blog auf Facebook,  Kommentiere. Meine videos zu sozialen Entrepreneurship, Nachhaltigkeit und vielem mehr findet ihr auf meinem YouTube-Kanal. Folge mir auf Instagram, auch auf Facebook und abonniere meinen kostenlosen Newsletter

Herzliche Grüße vom Land

Joana

Nützliche Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.