Hat Aufklärung irgendwelche Auswirkungen?

Aufklärung. Das ist das Schlüsselwort.

Als ich erfuhr, dass nigerianische Frauen in Europa als Zwangsprostituierte ausgebeutet werden, war ich schockiert. Glaub mir, Zwangsprostitution passiert fast jeder Nationalität. Die Aufklärung über dieses Thema findet seit Jahrzehnten statt. Der Gedanke an diese jungen Frauen, die auf die Straße gezwungen wurden, Sex für ungefähr 20 Euro pro Klient an ein Dutzend europäischer Männer pro Nacht zu verkaufen, war schrecklich.

Aufklärung. Das ist das Schlüsselwort.

Ich begann zu recherchieren und erkannte, dass diese Form der Ausbeutung, eine Form des Menschenhandels, vor mehr als 10 Jahren existiert hatte. Warum werden Frauen in Nigeria nicht informiert? Warum um alles in der Welt hatte niemand sie aufgeklärt? Wenn sie aufgeklärt und informiert wären, würden sie nicht zum Opfer fallen. Das war damals mein Glaube im Jahr 2006. Heute sehe ich die Dinge anders. Hier, mein aktuelles Video auf JoadreTV (Titel) an, um herauszufinden, wie ich die Dinge jetzt sehe.

…aus Verzweiflung und aus Mangel an Perspektiv

Unsere Gesellschaft muss rationale Erklärungen für alles zu finden/geben, was Antworten brauchte. Aber wie effektiv ist dieser Ansatz bei solchen Themen wie Menschenhandel heute? Oft treffen junge Frauen die Entscheidung, aus Verzweiflung und aus Mangel an Perspektive nach Europa zu reisen. Nicht aus Mangel an völliger Unwissenheit oder mangelnder Möglichkeiten.
Mein soziales Geschäft Joadre Mode gibt mir die Möglichkeit, viel Zeit mit Menschen zu verbringen, die in Europa betroffen sind, sowie mit gefährdeten Personen in Nigeria. Ich habe gesehen, dass Nigeria so viele Möglichkeiten hat. In der Tat viel zu viele wirtschaftliche Möglichkeiten im Vergleich zu vielen gesättigten und entwickelten Märkten auf der ganzen Welt heute.

Kann aufklärung dringlichere Probleme angehen?

Der Mangel an Möglichkeiten ist für diese jungen Frauen möglicherweise nicht der Haupt Push-Faktor. Es gibt ein Dutzend weiterer dringlicherer Probleme, die gefährdete Menschen unter Druck setzen, zu Menschenhändlern Ja zu sagen. Um nur einige zu nennen, wie mangelhafte Erziehung, ärmeres soziales Umfeld, sich verschlechternde Gesundheitsbedingungen, sexuelle und häusliche Gewalt, Probleme der persönlichen Entwicklung wie niedriges Selbstvertrauen, Gender Themen, Gier, mangelnde Fähigkeiten und vieles mehr.

Das Leben in einer Wolke dieser Themen schafft eine Atmosphäre ohne Perspektive. Man sieht hier keine Möglichkeiten. Die einfachste Lösung besteht darin, den geografischen Standort zu ändern. Ich bin der festen Überzeugung, dass sich Aufklärungsmaßnahmen eher auf die Grundursachen als auf die unmittelbaren Beschwerden konzentrieren sollte, die durch die tieferen Probleme verursacht werden.

Wenn es dir nicht passiert, bist du immer Aussenstehender!

Es gibt Hunderte von Organisationen, die versuchen, Zielgruppen einzubeziehen und sie über verschiedene Gefahren zu informieren. Hervorragend, aber mit welchem ​​Ansatz? Ich habe zu oft gesehen, dass diese „Prediger“, auch ich, oft als Experten mit unseren vollständig gebackenen Lösungen in den Raum kommen, motiviert, den Betroffenen zu „helfen“. So viele von uns haben das Problem intern nicht erlebt, für das wir andere aufklären. Unser Ansatz ist also oft von außen.

Bedeutet das, dass man direkt betroffen sein müssen, um engagiert zu sein? Nein! Das bedeutet, dass wir den Rücksitz einnehmen und die direkt Betroffenen führen lassen müssen.

Wir können nicht die Fahrer sein!

Wir müssen der Passagier im Auto sein und diejenigen, die mit dem Problem leben, fahren lassen. Wir sollten zur Verfügung stehen, um zu helfen, bei der Navigation mit unseren geplanten Lösungen zu helfen, aber auch offen für unsere Lösungen in den Papierkorb zu schmeißen, wenn unser Ego dies zulässt. Denn wenn wir uns voll auf unsere selbstbestimmte Straße begeben, werden wir möglicherweise enttäuscht, wenn diejenigen, die wir unterstützen möchten, unsere Lebensweise, unsere Rationalisierung einer Situation von außen, unsere schöne Welt, wie die Dinge sein sollten, nicht akzeptieren.

Was ist die Essenz des Aufklärungsarbeit?

Wie können wir Bewusstsein gestalten, um die wahren Umstände der Betroffenen zu respektieren und zu berücksichtigen? Willkommen im Joadre-Blog, in dem ich tiefe Gedanken aus meinen Erfahrungen als Sozialunternehmerin und Menschenrechtsaktivistin teilen werde. Begleitend zu meinem Blog werde ich wöchentliche Videos auf meinem Youtube-Kanal veröffentlichen, in denen ich jeden Monat ein „großes Lebensthema“ behandle und es wöchentlich aus mehreren Perspektiven betrachten wird.

Tritt dem Gespräch bei

Ich lade euch ein, an der Diskussion teilzunehmen und Ihre eigenen Erfahrungen, Kommentare und Gedanken auszutauschen. Vielleicht werden wir am Ende des Tages alle diese Themen mit größerer Vielfalt sehen. Vielleicht ist dies der Schlüssel zur Schaffung “einer” von Mehreren nachhaltigen Lösungen.

Ich hoffe dir hat dieser Blog gefallen? Denk daran, dass du meine Arbeit jetzt unterstützen können, indem du diesen Blog in deinen sozialen Medien teilen. Tagge mich auf Facebook @joanaadesuwareiterer. Besuche meinen Online-Shop für mehr nachhaltige Produkte aus Afrika.

Liebe grüsse,

Joana

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.